Wir beraten, begleiten und behandeln Jugendliche in Problemlagen sowie Suchtgefährdete und Suchtkranke und deren Bezugspersonen. Dabei achten wir auf ein individuelles, bedürfnisorientiertes Vorgehen und auf eine Vielfalt der Angebote: Niedrigschwellige Hilfen, Vermittlungen, Integrationshilfen, Beratung, Therapie etc.

Wir möchten dazu beitragen, dass Suchtkranke und Suchtgefährdete gesellschaftliche Akzeptanz erfahren und nicht ausgegrenzt werden. Drogenhilfe verstehen wir auch als Gemeinwesenarbeit, als Einflussnahme auf die politischen Entscheidungsträger zur Verbesserung der Lebenslagen Betroffener.

Wir haben ein multifaktorielles Verständnis von Sucht. Es gibt nicht DIE Ursache, es gibt auch nicht DEN Weg aus Gefährdung, Missbrauch und Abhängigkeit heraus.

Die Beratung an unserer Stelle ist kostenlos und auf Wunsch anonym. Wir arbeiten absolut vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.